Unser täglicher Begleiter, der Bollerwagen

Wir haben uns letztens gefragt, wie haben wir es früher ohne ihn gemacht. Jetzt ist er unser täglicher Begleiter, der Bollerwagen. Viele sagen auch zu ihm „Trolly“. Mittlerweile gibt es ihn in vielen Farben und Ausführungen. Von günstig bis teuer.

Bollerwagen Spielplatz

Bei uns ist er am Strand im Einsatz, hier am Spielplatz in Krumbach oder wenn wir mal eine Grössere Runde spazieren gehen. Das Tolle ist, es passt immer alles hinein und man hat alle Hände frei. Ich kann mich noch erinnern, mit dem Kinderwagen konnte immer nur ein Kind sitzen und den Rest der Badesachen musste man mühsam tragen. Mit dem Bollerwagen passen beide Kinder rein und die Badesachen kommen einfach dazu.

Wir haben uns für ein günstiges Model entschieden, da die Kinder in ein paar Jahren eh zu groß sind und dann nicht mehr reinpassen. Freunde von uns haben einen etwas teureren sogar mit Dach, was natürlich schon eine Luxusausführung ist.
Von der Qualität finde ich unseren günstigen sehr gut. Er ist zwar nicht so leicht, weil nicht aus Alu, aber dafür fühlt er sich sehr robust an. Zusammen geklappt ist er super klein und kann wie ein Trolly-koffer hinter einem hergezogen werden.

Wir wollten letztes Jahr einige Bollerwagen für euch testen, nur leider haben wir von keinem Hersteller einen zum Testen bekommen. So haben wir uns selber einen gekauft.
Wenn ihr euch dazu entscheidet auch so ein tolles Gefährt für eure Kinder zu kaufen, könnt ihr hier einmal schmökern. Ja, es ist ein Amazon link, aber nur so können wir diese Seite finanzieren.